Information

Kann mein Hund Spinnen essen?


Sie mögen vielleicht keine Spinnen, aber Ihr Hund könnte denken, dass sie ein Leckerbissen sind! Bevor Sie ausflippen, sollten Sie Folgendes wissen, wenn Ihr Hündchen das nächste Mal gruselig krabbelt.

Wenn Sie ein Hundebesitzer sind, gab es wahrscheinlich eine Zeit, in der Ihr Hund etwas Seltsames getan hat, das Sie am Kopf kratzen ließ. Vielleicht hat er entschieden, dass der Holzlöffel, mit dem Sie das Abendessen gekocht haben, tatsächlich ein Kauspielzeug war. Vielleicht hat er beschlossen, dass Ihr frisch gemulchtes Blumenbeet der perfekte Ort ist, um ein riesiges Loch zu graben.

Einige der seltsamsten Dinge, die Hunde tun, sind Dinge zu essen, die Sie niemals als ansprechend empfinden würden. Hunde fressen alles, was sich ihrem Mund nähert - auch Spinnen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, ob es für Ihren Hund sicher ist, Spinnen zu essen, und was zu tun ist, wenn er es tut.

Verwandte: Können Hunde Kokosnuss essen?

Was haben Tierärzte zu sagen?

Es gibt keine eindeutige Ja- oder Nein-Antwort auf die Frage, ob Hunde Spinnen essen können. Tatsache ist, dass Ihr Hund wahrscheinlich seinen angemessenen Anteil an Insekten frisst und die meisten von ihnen kein Problem verursachen werden. Das Problem mit Spinnen ist, dass einige von ihnen hochgiftig sind. Wenn Ihr Hund eine braune Einsiedlerspinne oder eine schwarze Witwe frisst, kann dies sehr gefährlich sein. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch einfach um eine harmlose Hausspinne, und es kommt zu keiner negativen Reaktion.

Verwandte: Können Hunde Süßkartoffeln essen?

Was soll ich suchen?

Wenn Sie wissen, dass Ihr Hund eine Spinne gefressen hat, sollten Sie nach Anzeichen einer negativen Reaktion Ausschau halten. In den meisten Fällen ist die Spinne harmlos und Ihr Hund ist nicht betroffen. Sie sollten ihn jedoch in den nächsten 24 Stunden beobachten, um sicher zu gehen. Zu den Anzeichen dafür, dass Ihr Hund negativ auf das Insekt reagiert, gehören:

  • Hautentzündung oder Reizung
  • Schwellung, warm anzufassen
  • Blutergüsse oder Schmerzen bei Berührung
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • Fieber
  • Lethargie oder Verhaltensänderungen

Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, sollten Sie so bald wie möglich einen Tierarzt aufsuchen. Gehen Sie vorsichtig mit Ihrem Hund um, wenn Sie ihn in das Auto laden, und versuchen Sie, das Fortschreiten seiner Symptome aufzuzeichnen, damit Sie sie Ihrem Tierarzt melden können. Wenn Sie auch die Art der Spinne identifizieren können, die er gegessen hat, können dies ebenfalls nützliche Informationen sein.

Was ist mit anderen Insekten?

Spinnen sind nicht die einzigen Insekten, die Ihr Hund von Zeit zu Zeit frisst. Ihr Hund wird wahrscheinlich nach Fliegen schnappen oder gelegentlich Ameisen fressen, die vorbeiziehen, aber was ist mit anderen Insekten? Hier ist ein kurzer Überblick über einige der Insekten, die Ihr Hund möglicherweise frisst und die ihm schaden KÖNNTEN:

· Juni Bugs - Diese Insekten sind nicht giftig, aber wenn Sie eine große Anzahl davon essen, kann Ihr Hund Magenverstimmung und möglicherweise Erbrechen und Durchfall entwickeln.

· Stinkwanzen - Diese Insekten riechen nicht nur schlecht, sondern schmecken auch schlecht, sodass Ihr Hund wahrscheinlich nicht mehr als eines fressen wird. In diesem Fall kann das bittere Exsudat zu Sabbern oder Erbrechen führen, aber die Insekten selbst sind nicht giftig.

· Asiatische Marienkäfer - Diese Insekten können Verätzungen im Mund Ihres Hundes verursachen und auch den Magen-Darm-Trakt stören. Hunde sind an den Folgen des Verzehrs einer großen Anzahl dieser Insekten gestorben.

· Raupen - Während viele Raupen selbst harmlos sind, tragen einige Gift wie die Sattelraupe und die Affenschneckenraupe. Ihr Hund könnte auch durch etwas geschädigt werden, das die Raupe verzehrt, wie z. B. Monarchfalter-Raupen, die Wolfsmilch essen, die Glykosidgifte enthält.

· Stechende Insekten - Jedes Insekt mit einem Stachel (wie Bienen und Wespen) kann Ihrem Hund schaden, wenn er sie verschluckt. Ihr Hund kann nicht nur allergisch auf einen Stich am Körper reagieren, sondern auch eine gefährliche Schwellung verursachen, wenn er in den Hals gestochen wird.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es unwahrscheinlich ist, dass Ihr Hund Schaden nimmt, wenn er ein oder zwei Spinnen frisst. Sie müssen jedoch vorsichtig mit bestimmten Arten von Spinnen und anderen Insekten sein. Ihr Hund weiß nicht, was für ihn gut ist und was nicht. Es ist daher Ihre Aufgabe, sicherzustellen, dass er nicht gefährdet ist.

Kate Barrington

Kate Barrington ist die liebevolle Besitzerin von zwei Katzen (Bagel und Munchkin) und einer lauten Herde von Meerschweinchen. Kate ist mit Golden Retriever aufgewachsen und hat viel Erfahrung mit Hunden, bezeichnet sich aber als Liebhaberin aller Haustiere. Nach ihrem Bachelor-Abschluss in Englisch hat Kate ihre Liebe zu Haustieren und ihre Leidenschaft für das Schreiben kombiniert, um ihr eigenes freiberufliches Schreibgeschäft zu gründen, das sich auf die Nische der Haustiere spezialisiert hat.


Schau das Video: Oktopus wehrt sich, als Bloggerin ihn lebendig essen will (Juli 2021).